Benefiz-Aufführung für “Engel für Ukraine”

Das Velvets-Theater Wiesbaden ist ein kleines familiengeführtes Theater. Es wurde 1967 in Prag gegründet und ist eines der wenigen “Schwarzen Theater” der Welt. Nach der Niederwerfung des Prager Frühlings verließen die Künstler Prag und kamen schon im Jahr 1970 nach Wiesbaden. Seit über 50 Jahren wird die Faszination von Licht und Farbe mit der Kunst des Schwarzen Theaters und mit Masken- und Puppenspiel kombiniert.

Die Leiterin des Theaters, Barbara Naughton, hatte die Idee, am 16.4.2022 die Aufführung des Stückes „Pinocchio“ als Benefiz-Veranstaltung stattfinden zu lassen, um die Initiative ‚Auringen hilft‘ zu unterstützen. Über deren Engagement erfuhr sie im persönlichen Kontakt mit Mila Weinkauf, die selber Ukrainerin ist und sich unermüdlich für ihre Landsleute einsetzt. Bei der Benefizvorstellung waren auch Bea Ackermann und Carolina Goretzky von Seibert-Media anwesend, die zusammen mit zwei weiteren Mitarbeitern die BeA-Stiftung bei diesem Projekt unterstützt. Im Anschluss an die faszinierende und vielfältige Aufführung des Stückes ‚Pinocchio‘, das einen zum Lachen, aber auch zum Nachdenken brachte und emotional tief berührte, waren beide eingeladen, hinter der Bühne mit den Künstlern persönlich ins Gespräch zu kommen, ebenso wie auch mit Mila Weinkauf und einigen ukrainischen Flüchtlingen. Die Benefiz-Veranstaltung erbrachte 1450 Euro. Die BeA-Stiftung bedankt sich ganz herzlich dafür bei allen Künstlern des Velvets-Theaters.