S

Wiegenlieder
Wiesbaden

2012

Soziokulturelles Projekt: Internationale Schlaf- und Wiegenlieder in Kombination mit Lebensberichten von Frauen aus dem Frauenhaus in Wiesbaden.

Spendenstand

100% Ziel erreicht
1.000 €
für dieses Projekt gespendet. Davon 1.000 € durch Spenden und 0 € aus Erträgen des Stiftungskapitals.
1.000 €
Unser Spendenziel
1 Spenden
für dieses Projekt eingegangen.
Projekt abgeschlossen

Projektname

Wiegenlieder

Ort

Wiesbaden

Projektpartner

Diakonisches Werk Wiesbaden, Haus für Frauen in Not

Ziel des Projektpartners

  • Sensible Auseinandersetzung mit dem Thema Häusliche Gewalt
  • Frauen ermutigen, ihre häusliche Gewaltsituation zu durchbrechen
  • Auslösen von Rede-Tabus, Stigmatisierung beseitigen helfen
  • Bewusstseinsförderung: Solidarität mit Frauen in Frauenhäuser
  • Öffentlichkeitsarbeit für das schwierige Thema Frauenhausarbeit

Ziel der BeA-Stiftung

Unterstützung der Kosten des Projekts ( 2.800 €) mit 1.000 €.

Tag der Spende

11. November 2012

Geschichten von Unruhe und Schlaflosigkeit

Das soziokulturelle Projekt “Wiesbadener Wiegenlieder” begibt sich auf die Suche nach dem, was Menschen schlafen oder wachen lässt. Das Text- und Musikprojekt verbindet Lebensberichte, die von Stefan Weiller bei Frauen im Haus für Frauen in Not aufgezeichnet wurde, mit Musik und Lyrik zum Thema Schlaf. Aufgeführt wird das Projekt am 30.3.2012, ab 21 Uhr, in der Ringkirche Wiesbaden.

Auseinandersetzung mit dem Thema "Häusliche Gewalt"

Die Veranstaltung mit internationalen Schlaf- und Wiegenliedern und den Geschichten von Unruhe und Schlaflosigkeit von Frauen aus dem Frauenhaus beginnt bewusst erst später am Abend, denn in dieser letzten Nacht vor der Zeitumstellung werden Menschen in Wiesbaden dazu aufgefordert, miteinander zu wachen und einander zu begegnen. Das Projekt ist ein Beitrag zur Auseinandersetzung mit dem Thema “Häusliche Gewalt.”